Sie sind hier: Startseite » PC-Tools

Aeon Timeline

Wie Aeon Timeline Ihr kreatives Denken unterstützt

Die Entstehung und Verwirklichung der Aeon Timeline hat als Diskussion zwischen einer Gruppe von Schriftstellern begonnen, und seitdem hat sich die Anwendung weiter entwickelt und sich stets den Bedürfnissen der Autoren angepasst. Egal, ob Sie in der Anfangsphase eines neuen Plots sind, in der Endphase der Bearbeitung oder irgendwo dazwischen, mit der Aeon Timeline verfügen Sie über ein Werkzeug, das Ihnen hilft, Zusammenhänge zwischen Charakteren und Schauplätzen besser zu verstehen, Handlungslöcher und Inkonsistenzen zu vermeiden und Ihre Geschichte auf eine neuartige Weise zu visualisieren.

Dabei hebt sich die Aeon Timeline, die jetzt in der Version 2.1.2 (Update vom 24.06.2016) vorliegt, deutlich von anderen Programmen ab und das im absolut positivem Sinne. Denn mit der Aeon Timeline lassen sich selbst recht umfangreiche Plots in nur kurzer Zeit erstellen. Ruft man das Programm zum ersten Mal auf, findet man sich schnell zurecht. Und auch ein Beispiel wird mitgeliefert (Murder on the Orient Express), mit dem man sich von allen Möglichkeiten ein erstes Bild verschaffen kann. Schnell lassen sich Schauplätze, Handlungsstränge und Charaktere anlegen und miteinander verknüpfen, sodass man selbst bei großen Buchprojekten niemals den Überblickt verliert.

Und ein weiteres Highlight ist natürlich die Verknüpfung von Aeon Timeline mit Scrivener, sodass man den vollen Umfang der Software nutzen kann. Aber nicht nur Autoren kommen mit dieser Software voll auf ihre Kosten, da sich die Aeon Timeline auch für andere Projekte einsetzen lässt, wie zum Beispiel für Projekt Management, Historische Ereignisse oder einem strukturierten Tages-, Wochen- und auch Jahresplan. So lassen sich auch Ereignisse des täglichen Lebens sortieren und mit Orten und Personen verknüpfen.

Die MANIAX-Redaktion meint, dass die 50 US-Dollar bestens angelegt sind für ein außerordentlich gut durchdachtes Tool, das einem bei der Planung großer Geschichten hilft. Zu diesem Preis erwirbt man übrigens eine Lizenz für MAC und WINDOWS, sodass man auf beiden Betriebssystemen damit arbeiten kann. Vor allem für Sagas und mehrteilige Romane scheint es uns ein absolutes Muss zu sein, mit der Aeon Timeline zu arbeiten, da man sich später, beim Kreativen Schreiben, viel Arbeit und dem Suchen nach Zusammenhängen spart.

Daher unser Fazit: Die Aeon Timeline (in der aktuellen Version) ist ein durchdachtes Tool für alle Autoren, die vor dem eigentlichen Schreibprozess gern ausgiebig plotten und einen Zeitstrahl der Ereignisse und den Zusammenhängen von Schauplätzen und Charakteren erstellen wollen. Nie war es einfacher, sich die Geschichte zu visualisieren und eventuelle Verknüpfungen besser zu erkennen. Der Betrag von 50 US-Dollar ist eine Investition, die sich schnell auszahlt, da einem die Aeon Timeline anschließend sehr viel Zeit und Mühe erspart.

Marlon Baker hat die Aeon Timeline für uns getestet und sie bei seinem Buch "Faruk - Mehr als nur ein Flüchtling" eingesetzt. Auch er kann diese Software nur empfehlen, da man vor allem bei zahlreichen Schäuplätzen den Überblick behält.

Weitere Informationen zur Aeon Timeline finden Sie hier: www.aeontimeline.com