Sebastian Fitzek - Safehouse

Ein Spiel, so spannend wie die Thriller-Bestseller

Sebastian Fitzek ist einer der erfolgreichsten Autoren Deutschlands: „AchtNacht“, „Das Paket“…, jeder seiner Psychothriller ist ein Bestseller, inzwischen sind es 9 Millionen verkaufte Exemplare weltweit. Jetzt gibt es den wohldosierten Nervenkitzel, das beklemmend-aufregende Gefühl und die Spannung seiner Bücher auch als Brettspiel: „Sebastian Fitzek – Safehouse“ ist in wenigen Tagen im Handel erhältlich.

Marco Teubner, preisgekrönter Spieleerfinder und moses.-Autor, hat das Spiel entwickelt. „Safehouse“ ist ein hochspannendes, kooperatives Spiel, bei dem sich die Spieler als Zeugen eines Verbrechens vor den Tätern in den Zeugenschutz, das Safehouse, retten müssen. Die Verfolgungsjagd geht über fünf Spielpläne, die in Form eines überdimensionalen Buches „durchspielt“ werden: Vom Hotelzimmer über den Hafen, durch die Stadt und den Wald, dabei ist der Verfolger den Spielern bedrohlich dicht auf den Fersen - und die Uhr tickt gnadenlos, denn nach 30 Minuten alles vorbei. Und dann ist da noch die Frage: Was ist eigentlich passiert?

„Safehouse“ ist also sozusagen das Spiel zu den Fitzek-Thrillern. Eingefleischte Fitzek-Fans werden sogar hier und da Hinweise und Details aus den Büchern im Spiel finden. Und wenn man noch nie ein Fitzek-Buch gelesen hat? Dann ist es vor allem eines: Ein richtig, richtig gutes Spiel, das einen nicht mehr loslassen wird.

Sebastian Fitzek - Safehouse

Spieleautor: Marco Teubner

Illustrationen: Jörn Stollmann

ab 12 Jahren, 2-4 Spieler

Dauer ca. 30 Minuten

Erschienen im Moses Verlag

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.