Sie sind hier: Startseite » Neu auf DVD

THE VISIT

Dokumentarfilm ab 17. Februar 2017 auf DVD

THE VISIT

Der dänische Regisseur Michael Madsen (INTO ETERNITY: A FILM FOR THE FUTURE) dokumentiert in THE VISIT ein Ereignis, das bisher nicht stattgefunden hat: Die erste Begegnung des Menschen mit intelligentem Leben aus dem All! Seit der Erfindung der Radiowellen wird der Mensch nicht müde Signale in den Weltraum zu senden, um Kontakt mit möglichem Leben im All aufzunehmen. Die Frage für Viele ist nicht „Was passiert, wenn wir Kontakt haben?“ sondern viel mehr „Wann werden wir den ersten Kontakt haben?“.

Madsen entwirft ein unglaubliches Szenario, fragt bei UNO, NASA, Astrophysikern und dem Militär nach, erlangt beispiellosen Zugang zu Experten wie der Direktorin des UNO Büros für Weltraumfragen, der ISU (International Space University) sowie der SETI (Search for Extraterrestrial Intelligence). Und spielt Möglichkeiten eines Erstkontakts durch, zeigt vor welche Probleme uns eine solch revolutionäre Situation stellen würde. Aber auch welche Chancen sich ergeben könnten. Durch simple Fragestellung wird eine außergewöhnliche neue Sichtweise auf uns und unsere Welt ermöglicht, als würden wir sie zum aller ersten Mal sehen. Die Antworten enthüllen mehr über uns als über mögliche Intelligenzen weit draußen im All…

Seine Weltpremiere feierte THE VISIT beim Sundance Film Festival, wurde auf dem kanadischen HOT DOCS Festival und beim Londoner Sci-Fi-Festival gefeiert, lief beim Filmfestival in Linz sowie dem Münchner Filmfest. In seinem zweiten Kinoprojekt schafft Konzeptkünstler und Regisseur Michael Madsen, der durch den mehrfach ausgezeichneten Dokumentarfilm INTO ETERNITY (2010) bekannt wurde, auf ungewöhnliche Weise das Unvorstellbare – durch vielfältige, meditative und bildgewaltige Darstellung alltäglicher Bilder und Töne, die ins Bizarre und Außergewöhnliche umgewandelt werden; als ob sie durch die Augen eines Besuchers betrachtet werden, der die Erde das erste Mal zu Gesicht bekommt.

THE VISIT ist eine Magic Hour Films Produktion (Dänemark), in Ko-Produktion mit NFG Geyrhalterfilm (Österreich), Venom Film (Irland), Mouka Filmi (Finnland) und Indie Film (Norwegen). In Zusammenarbeit mit den Sendern DR 3, YLE, VPRO und SVT. Entstanden durch die Unterstützung des Österreichischen Filminstituts, dem Filmfonds Wien, der FISA – Filmstandort Austria und dem Land Niederösterreich sowie Mitteln des Danish Film Institute, dem Nordisk Film & TV Fond, The Irish Film Board, Section 481, Screen Scene, The Finnish Film Foundation, Norwegian Film Institute sowie Mitteln der MEDIA – Slate Funding.