Sie sind hier: Startseite » Neu auf DVD

Coco Lebendiger als das Leben!

Heiße Disney Songs für die kalte Jahreszeit!

Coco Lebendiger als das Leben!

Copyright 2017 Disney

der 30. November 2017 ist ein guter Tag für alle Disney Fans, denn es warten gleich zwei Highlights: Der neue Disney•Pixar Animationsfilm „COCO – LEBENDIGER ALS DAS LEBEN!“ startet mit mitreißenden Klängen und zwei unvergleichlichen Helden pünktlich vor Weihnachten in den deutschen Kinos und hat einen alten Bekannten, den Schneemann Olaf aus dem Welterfolg „DIE EISKÖNIGIN – VÖLLIG UNVERFROREN“, im Gepäck! Olaf gebührt die Ehre, mit seinem eigenen Kurzfilmabenteuer „DIE EISKÖNIGIN: OLAF TAUT AUF“, den langersehnten, diesjährigen Weihnachtsfilm zu eröffnen, in dem der musikbegeisterte Junge Miguel mit Straßenhund Dante zuerst eine Kleinstadt in Mexiko und dann das Reich der Toten auf den Kopf stellt. Schon am 24. November gibt es einen kleinen Vorgeschmack auf die beiden Abenteuer, denn dann erscheinen die deutschen Soundtracks „Coco – Lebendiger als das Leben!“ und „DIE EISKÖNIGIN: OLAF TAUT AUF“ mit tollen Songs und Melodien für die schönste Zeit des Jahres! Während der „COCO“ Soundtrack mit ganzen 35 temperamentvollen Tracks aufwartet, liefert die EP zu Olafs Abenteuern elf wunderschöne Songs zum Lachen und Mitsingen.

Der offizielle Soundtrack „Coco – Lebendiger als das Leben!“ entführt die Hörer sofort in die zauberhafte Welt des Films und begeistert mit elf eingängigen und authentischen Liedern sowie 24 meisterhaften Instrumentalstücken von Oscar-Preisträger Michael Giacchino, der 2009 den Academy Award für die beste Filmmusik in Disney• Pixar’s „Oben“ erhielt. Für die Musik zu „COCO“ hat er mit der Komponistin Germaine Franco, dem Co-Regisseur und Drehbuchautor Adrian Molina sowie mit Camilo Lara, dem musikalischen Berater des „Mexican Institute of Sound“, zusammengearbeitet. Mithilfe eines 83-köpfigen Orchesters, hochtalentierten mexikanischen Musikern und Sängern sowie original mexikanischen Instrumenten, wie Quijadas oder Jaranas gelingt es dem Team um Giacchino und Franco die melodische Landschaft des Films perfekt einzufangen. Dabei ist ein unglaubliches Werk entstanden, das den komplexen Reichtum traditioneller mexikanischer Musik authentisch widerspiegelt und der bunten Geschichte um Miguel und seinem Traum von der Musik Leben einhaucht.

DIE EISKÖNIGIN: OLAF TAUT AUF

Der ausgelassene Titel „Un Poco Loco“ animiert ebenso wie „Die Welt ist meine Familia“ mit viel Charme zum Mitsingen und Feiern. Eine schöne Botschaft transportiert auch der Song „Stolzes Corazón“, der für das Finale des Films verfasst wurde: Er veranschaulicht die Beziehungen zwischen den Generationen, zwischen den Lebenden und den Toten und zeigt, dass man nie vergessen soll, woher man kommt. Der Endcredit-Song „Remember Me“ (dt. „Denk stets an mich“) wurde von Kristen Anderson-Lopez und Robert Lopez verfasst, die bereits für den Erfolgshit „Let it Go“ aus „DIE EISKÖNIGIN – VÖLLIG UNVERFROREN“ mit dem Oscar ausgezeichnet wurden. Performt wird das musikalische Highlight im Orginal von den beiden Grammy-Gewinnern Miguel und Natalia Lafourcade.

Der offizielle Soundtrack zum 20-minütigen Kurzfilm „DIE EISKÖNIGIN: OLAF TAUT AUF“ wartet mit vier brandneuen Songs auf, die von Elyssa Samsel und Kate Anderson-Lopez geschrieben wurden. „Eine Zeit voller Freude“, „Die Ballade von Flemmingrad“, „Diese Zeit im Jahr“ und „Wenn wir zusammen sind“ sind zudem als Instrumental- und Karaoke-Versionen enthalten und bringen jedes Herz zum Schmelzen. Der Score stammt wieder von Christophe Beck, der bereits für die Oscar-prämierte Musik in „DIE EISKÖNIGIN – VÖLLIG UNVERFROREN“ verantwortlich war. Die Songs fangen Olafs fröhliche Natur und seine Bemühungen um ein schönes Weihnachtsfest perfekt ein und sind an der herzerwärmenden Erzählung des kleinen Abenteuers maßgeblich beteiligt.

Zum Film „COCO – LEBENDIGER ALS DAS LEBEN!“: Am “Día de los Muertos“ gedenken Freunde und Verwandte ihrer geliebten Ahnen, bedenken sie mit Zucker-Totenköpfen und Blumen, um so deren spirituelle Reise im Land der Toten zu unterstützen. Ausgerechnet an diesem so wichtigen, traditionellen Feiertag landet Miguel mit seinem schrägen Hund Dante durch einen unglaublichen Zufall in dieser anderen Welt. In dem lauten, bunten Kosmos voller schräger und liebenswerter Charaktere trifft er nicht nur auf seine Ur-Ahnen, sondern auch auf den liebenswerten Hector, der ihm helfen will, den Weg zurück nach Hause zu finden. Doch das ist leichter gesagt als getan! Je mehr Miguel versucht, in die Welt der Lebenden zurück zu kehren, umso tiefer wird er in ein altes Familiengeheimnis gezogen. Doch die äußerst toten und gleichzeitig lebendigen Typen, wie Hector einer ist, sind so gar keine Hilfe...

Zum Kurzfilm „DIE EISKÖNIGIN: OLAF TAUT AUF“: Elsa und Anna freuen sich auf das erste große Weihnachtsfest in Arendelle als vereinte Schwestern. Doch sie müssen enttäuscht feststellen, dass die lange Trennung dazu geführt hat, dass sie keine gemeinsamen Weihnachtstraditionen haben, so wie all die anderen Familien des Königreichs. Als Olaf (mit der Stimme von Hape Kerkeling) davon erfährt, macht ihn das sehr traurig. Aber Olaf wäre nicht Olaf, wenn er nicht sofort eine Idee hätte, um den beiden zu helfen, ein unvergessliches erstes Weihnachtsfest zu feiern. Zusammen mit Sven dem Rentier macht er sich auf den Weg, um die schönsten Weihnachtstraditionen für Elsa und Anna ausfindig zu machen. In seiner unwiderstehlichen, schneemännischen Olaf-Art klingelt er an den Türen der Bewohner Arendelles, um sie nach ihren Ritualen zu fragen...