Sie sind hier: Startseite » Rund ums Buch » Bücher

Bea geht

von Sebastian Willing

Bea geht

Bea ist schwerbehindert. Sie bleibt auf dem geistigen Stand einer anderthalbjährigen und leidet unter häufigen, aber unbekannten Anfällen, die teilweise bis zur Bewusstlosigkeit führen. Nach dreizehn Jahren können Ihre Eltern die tägliche Pflege nicht mehr leisten und entschließe;en sich schweren Herzens, Bea in eine stationäre Pflegeeinrichtung zu geben.

Das Buch Bea geht - Ein Abschied auf Raten zeigt die Hintergründe auf und begleitet die Familie auf dem Weg zur Entscheidung, dem Kampf mit den Behörden, beschreibt Beas Umzug und die erste Zeit danach.

Beas Papa dokumentiert die Geschichte auf seinem Blog, auch über den vom Buch abgedeckten Zeitraum hinaus. Für das Buch hat er die Blog-Posts mit den Erinnerungen beider Elternteile ergänzt und vollständig überarbeitet.

Dieses Buch beschreibt den Abschied von einem Kind, einem geliebten Menschen, einem Baby. Es begleitet drei Menschen auf einem Weg, dessen Ende bereits bekannt ist, dem Kampf zwischen Herz und Verstand, in dem Wissen, dass keiner von beiden gewinnen kann. Es gibt keinen Gewinner, wenn man sein Kind verabschieden, sich von seinem Baby trennen muss, selbst wenn es kein Abschied für immer ist.

Dieses Buch enthält Gedanken, Gefühle, Belangloses und Interessantes, Höhen und Tiefen. Es möchte unterhalten, ein Lächeln vermitteln und versinkt dennoch stellenweise in Traurigkeit. Es erlaubt Einblicke, die vorher noch nie geschrieben, zum Teil nicht einmal ausgesprochen wurden.

Dieses Buch ist keine Geschichte, keine Fiktion und keine Utopie, sondern die Dokumentation eines vorgezeichneten Weges, den zu gehen viel Kraft gekostet hat, obgleich es keine Alternative gab. Es klärt auf über die Hintergründe und lässt zugleich entscheidende Fragen offen. Fragen, die tatsächlich bis heute unbeantwortet sind und vermutlich auch nie mehr beantwortet werden.

Erschienen bei Books on Demand
ISBN 978-3-7322-4139-2, Paperback, 160 Seiten, EUR 9,95
zu bestellen bei Amazon.de

Über den Autor:

Das Leben des 1979 geborenen IT-Profis und Hobbypiloten Sebastian Willing sollte sich mit dem Geburt seiner behinderten Tochter radikal ändern. Seit einiger Zeit hat er damit begonnen, die unheimlich intensive Zeit mit seinem Kind niederzuschreiben. Nun ist daraus ein Buch entstanden, das sowohl berührt als auch Hoffnung gibt.